Bürgerstiftung Ismaning
Treuhandstiftung der Gemeinde Ismaning

Die von Altbürgermeister Michael Sedlmair ins Leben gerufene Bürgerstiftung Ismaning wurde im November 2014 als Treuhandstiftung der Gemeinde Ismaning gegründet und ist vom Finanzamt München anerkannt.

Ziel der Treuhandstiftung ist die Ansparung von Vermögen, um sodann eine rechtsfähige Bürgerstiftung Ismaning gründen zu können. Die sodann rechtsfähige Stiftung soll künftig gesellschaftliche Vorhaben, die im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürger liegen, fördern. Stiftungszweck sind ausschließlich und unmittelbar die Förderung von Bildung und Erziehung, des Sports, insbesondere des Breiten- und Nachwuchssports, von Jugend-, Senioren- und Behindertenhilfe, von mildtätigen Zwecken, des Brauchtums und der Heimatpflege, von Kunst und Kultur, des Natur- und Umweltschutzes, sowie der Völkerverständigung und Integration (§ 2 der Stiftungssatzung).

Die Bürgerstiftung sagt Danke!

Unsere Bürgerstiftung Ismaning wurde 2014 von mir anlässlich meines Ausscheidens aus dem Bürgermeisteramt ins Leben gerufen. Viele kleinere und größere Zustiftungen tragen zum Vermögensaufbau bei und ich möchte dafür ein großes Danke sagen!

Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass die Geldgeber mit mir zusammen die Idee sehr gut finden, für spätere Zeiten Geld anzusparen, das Stiftungsvermögen aufzubauen, damit dann notwendige Unterstützung und Hilfe geleistet werden kann. Damit sind diese Mittel, die in die Stiftung fließen, ein bleibender Beitrag für unsere Gemeinde, für die Zukunft unseres Gemeindelebens. Und so können wir dankbar auf diese positiven Spuren echten Gemeinschaftssinnes schauen. Danke!

Bleiben Sie auch weiterhin unserer Bürgerstiftung Ismaning gewogen!

Ihr
Michael Sedlmair
Altbürgermeister

Ein Dankeschön an Ismaning!
Die Bürgerstiftung Ismaning hat eine Spende über € 500,00 aus besonders verbundener Motivation erhalten: Ein Ehepaar, dessen Namen nicht genannt werden soll, lebt seit vier Jahrzehnten zufrieden und glücklich in Ismaning.
Nach einem Sonntagsausflug in den frühen 1950er Jahren nach Ismaning folgte der Entschluss sich hier niederlassen zu wollen. Der Wunsch hat sich erfüllt; aus der Sympathie für Ismaning wuchs eine tiefe Verbundenheit mit unserer Gemeinde, mit den Bewohnern, mit dem Leben in der Ortsgemeinschaft. Ismaning wurde zur echten Heimat. Dieses tief empfundene Wohlfühlen führte nun zu einer Spende an die Bürgerstiftung als Dankeschön an Ismaning und damit einer Investition in die mittel- und langfristige Lebensqualität.
Vielen herzlichen Dank dafür!

Kolpingsfamilie Ismaning spendet erneut zugunsten der Bürgerstiftung
Michael Sedlmair, Altbürgermeister und Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung, freut sich über die erneute Zuwendung der Kolpingsfamilie, die einmal mehr an die Bürgerstiftung gedacht hat.

Bereits im November 2015 hat Irmgard Ismair, Vorsitzende der Kolpingsfamilie, anlässlich der ersten Spendenübergabe angekündigt, dass diese Unterstützung regelmäßig geleistet wird (abhängig von Sammelergebnis und Erlös aus der Altkleidercontainersammlung). Dieser Ankündigung kam die Kolpingsfamilie erneut nach.

Damit schließt sich ein kleiner Kreis, denn Altkleider werden von der Bürgerschaft zu den Containern gebracht, Kolping erhält von zertifizierten Verwertern der Altkleider einen kleinen Obulus. Ein Teil daraus wird zukunftsfähig an die Bürgerstiftung weitergegeben. Und über die Bürgerstiftung kann später einmal satzungsgemäß Gutes für die Ortsgemeinschaft getan werden!

Die Bürgerstiftung freut sich über zahlreiche Nachahmer.

Bürgerstiftung Ismaning
c/o Gemeinde Ismaning
Schloßstraße 2
85737 Ismaning

Ansprechpartner:
Christa Scharl
Tel: 960 900 148
E-Mail: cscharl@ismaning.de

Satzung der Bürgerstiftung

Finanzentwicklung

Dank an die Eheleute Maria und Anton Dasch

Vor wenigen Wochen konnten die Eheleute Anton und Maria Dasch ihr 60-jähriges Ehejubiläum feiern. Mit einer schönen kirchlichen Feier wurde in Dankbarkeit den vielen gemeinsamen Jahren gedacht und in geselliger Runde sodann mit der Familie und mit Freunden gefeiert.

An der besonderen Freude dieses Tages sollten aber auch andere teilhaben:
Ihre Diamantene Hochzeit war für die Eheleute Dasch erneut ein Anlass, an Ismaninger Institutionen zu denken. Anton Dasch hatte dies schon bei seinem 80. Geburtstag getan und so wollten die Ehejubilare auch bei diesem besonderen Ereignis tatkräftig andere beteiligen.

Die Nachbarschaftshilfe, der Ismaninger Tisch, der „soziale Topf“ der Gemeinde für dringliche Hilfe Bedürftiger in Notfällen und die Bürgerstiftung Ismaning bekamen jeweils einen schönen Betrag, nämlich jeweils € 500,– gespendet!

Stellvertretend für alle Beschenkten nahmen Marianne Abelshauser und Irmi Ismair die Spende für den „sozialen Topf“ und Altbürgermeister Michael Sedlmair für die Bürgerstiftung entgegen und bedankten sich im Namen aller für die Spenden aufs Herzlichste! Die Eheleute Dasch haben damit einmal mehr die besondere Verwurzelung mit ihrer Heimatgemeinde Ismaning unter Beweis gestellt.

Anton Dasch und seine Gattin Maria sind seit jeher große Förderer der örtlichen Vereine und Gruppierungen. Dieser persönlichen Tradition blieben die Eheleute Dasch auch bei diesem schönen und besonderen Jubiläum treu.

Vielen Dank und ein Vergelt’s Gott an Maria und Anton Dasch verbunden mit den besten Wünschen für noch viele gesunde und schöne gemeinsame Jahre in unserer Gemeinde und der Ismaninger Gemeinschaft!

Bürgerstiftung dankt Familie Auer-Kiehlbrei

Unsere Ismaninger Bürgerstiftung wurde mit dem Zweck gegründet, für verschiedenste Projekte in Ismaning später einmal eine Unterstützung gewähren zu können. Von vielen Seiten kommen Spenden, die im Laufe der Zeit einen Grundstock für das Stiftungsvermögen bilden. Mit diesen Spenden kommt die Verbundenheit der Spenderinnen und Spender mit unserer Bürgerstiftung, aber auch mit der Gemeinde Ismaning und der lebendigen Ortsgemeinde zum Ausdruck.

Ein großes Dankeschön gilt heute der Familie Auer-Kiehlbrei!

Im Dezember 2018 ist sehr überraschend Hermann Kiehlbrei mit erst 61 Jahren verstorben. Bei den vielen Teilnehmern der Trauerfeier merkte man die tiefe Trauer und die große Betroffenheit, man spürte, wie beliebt Hermann Kiehlbrei war, im beruflichen Bereich und gerade auch bei den Vereinen, insbesondere bei den TSV-Handballern. Der Verstorbene war sehr engagiert und hat vielfach dort mitgeholfen, wo seine tatkräftige Unterstützung gebraucht wurde. Er war gesellig und das gesellschaftliche Engagement in vielen Stunden der Freizeit war ihm eine Selbstverständlichkeit.

Die Familie hat sich dafür ausgesprochen, dass die anlässlich der Verabschiedung eingegangenen Spenden, alle ein Zeichen der hohen Wertschätzung für den Verstorbenen, der Bürgerstiftung Ismaning zufließen sollen. Auf diese Weise ist ein staatlicher Betrag von 2.200 € zugunsten der Bürgerstiftung zusammengekommen. Hierfür bedanken wir uns heute aufrichtig!

In der immer länger werdenden Liste der Spenderinnen und Spender tauchen somit auch Namen von Personen auf, die nicht mehr unter uns sind, deren Andenken aber auf diese besondere Weise langfristig in hohen Ehren gehalten wird.
Nochmals ein herzliches und aufrichtiges Dankeschön!

Michael Sedlmair
Altbürgermeister
Vorsitzender des Stiftungsvorstands

Bauerntheater-Gruppe „Larifari“ unterstützt die Bürgerstiftung

Die Bauerntheater-Gruppe „Larifari“ hat der Stiftung eine Spende in Höhe von € 110,00 übergeben. Das Geld stammt aus einem erwirtschafteten Überschuss in der „Getränkekasse“ der Theatergruppe, den die Spieler für einen guten Zweck einsetzten wollten.

Michael Sedlmair, Altbürgermeister und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, freute sich über diese Spende und bedankte sich aufrichtig. Das Geld wird als Zustiftung dem Vermögen zugeführt. So wächst das Kapital stetig an.

Noch ist die Bürgerstiftung Ismaning eine Treuhandstiftung der Gemeinde Ismaning mit dem Zweck der Ansparung eines Grundstockvermögens (Präambel der Stiftungssatzung). Ziel ist allerdings die Gründung einer eigenständigen rechtsfähigen Stiftung, die sodann gesellschaftliche Vorhaben, die im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürger liegen, fördert.

Die Bürgerstiftung freut sich über eine Spende von Rudi Essigkrug

Es hat sich schon zu einer gewissen Tradition entwickelt, dass unsere Bürgerstiftung immer wieder bei besonderen Anlässen bedacht wird. Und diesmal hat ein Spender, der unserer Stiftung seit geraumer Zeit ganz besonders verbunden ist, die Gelegenheit eines runden Geburtstags genutzt, wieder an die Bürgerstiftungen zu denken und, statt sich beschenken zu lassen, um Spenden für die Stiftung gebeten.

Gemeinderat Rudi Essigkrug feierte vor einiger Zeit seinen 70. Geburtstag und für ihn war es selbstverständlich, bei dieser Gelegenheit wieder einmal zu spenden, bzw. statt Geschenke für sich selbst zu einer Spende aufzurufen. Ein schöner Betrag von € 1.770,00 ist zusammengekommen!

Schon bei verschiedensten Gelegenheiten hat Rudi Essigkrug an die Bürgerstiftung gedacht. Der Stiftungsgedanke gefällt ihm, denn mittel- und langfristig für die Gemeinde Ismaning, für die Bürgerschaft etwas zu tun, das ist ganz in seinem Sinne. Rudi Essigkrug ist selbst seit Jahrzehnten in verschiedenen Gemeinschaften und Vereinen aktiv und sehr engagiert; er weiß, wie wichtig ein Zusammenhalt ist und möchte mithelfen, dass auch später einmal eine Unterstützung möglich ist.

Die Bürgerstiftung sagt Danke und Vergelt´s Gott für diese schöne Spende!

Michael Sedlmair
Vorsitzender des Stiftungsvorstands

„Glückslos“ für die Bürgerstiftung

In unserer Gemeinde ist im Sommer viel los und zum Kreis der schönen Feste gehört seit einigen Jahren auch das Prof. Erich Greipl-Turnier. Es wurde heuer zum vierten Mal vom FC Ismaning ausgerichtet und ist dem Gedächtnis an Prof. Erich Greipl gewidmet, nach dem auch das Stadion an der Lindenstraße benannt ist.

Während die Turniermannschaften aus der ganzen Region auf dem Fußballplatz um den Sieg kämpfen, werden – bei dem das Spiel begleitenden Sommerfest – fleißig Lose verkauft. Er winken tolle und wertvolle Preise, die alljährlich von vielen namhaften Sponsoren kommen. Der Erlös der Tombola fließt in eine namhafte Spende zugunsten der Aktion Sternstunden ein und alljährlich überreicht Frau Greipl-Konstandinidis, die Tochter des Namensgebers unseres Stadtions, einen großen Spendenscheck.

Heuer gab es ein besonderes „Glückslos“, das die Bürgerstiftung Ismaning gezogen hat, nämlich zusätzlich eine schöne, große Spende für die Bürgerstiftung. Frau Saskia Greipl-Konstandinidis überreichte einen Spendenscheck über € 5.000,00 und sowohl Altbürgermeister Michael Sedlmair für die Bürgerstiftung als auch Bürgermeister Dr. Alexander Greulich für die Gemeinde bedankten sich recht herzlich bei der Spenderin.

Diese wohltätige Zuwendung bleibt in unserer Gemeinde und kommt dem langfristigen Aufbau der Stiftung zu Gute und damit dereinst den Ismaningerinnen und Ismaningern. Ein aufrichtiges Danke und ein Vergelt’s Gott an die großzügige Spenderin, Frau Saskia Greipl-Konstandinidis.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle auch an Alle, die an diesem Tag fleißig dazu geholfen haben und zum großen Gelingen dieses Festes beitrugen. Besonders die Verköstigung mit Speis und Trank durch die bewährte FCI-Mannschaft verdient immer wieder großes Lob. Dies gehört zum Fest, so fühlen sich alle wohl und dies zeugt von echter Gemeinschaft, die für andere etwas tut.

Eheleute Landmann spenden an die Bürgerstiftung

Ende Mai feierten die Eheleute Anneliese und Franz Landmann ihren 40. Hochzeitstag. Anlässlich dieses Jubiläums haben sie anstelle von persönlichen Geschenken gebeten, wenn jemand etwas geben will, dies in Form einer Geldspende zu tun. Und diese Gaben sind im Juni 2017 als Gesamtspende von € 800,00 der Bürgerstiftung Ismaning übergeben worden.

Die beiden Ehejubilare sind stark mit Ismaning verbunden, sind in Vereinen und Gemeinschaften nachhaltig engagiert und wollten die Spende einem örtlichen Zweck zuführen; die Wahl fiel auf die im Aufbau befindliche Bürgerstiftung Ismaning. Altbürgermeister Michael Sedlmair bedankte sich anlässlich der Scheckübergabe aufs Herzlichste für diese großzügige Unterstützung. Danke und Vergelt’s Gott an die Jubilare mit den besten Wünschen für viele schöne gemeinsame Jahre!

 

 

 

 

Dank an Anton Dasch

Im Juni feierte Herr Anton Dasch in geselliger Runde seinen 80. Geburtstag. Ein runder Geburtstag ist ja ein ganz besonderes Ereignis. Dieser Tag wird in der Familie, zusammen mit Freunden und Weggefährten besonders begangen; es wird gefeiert und es gibt Geschenke. Aber, beschenkt werden wollte der Geburtstagler eigentlich nicht und so dachte er nicht an sich, sondern wieder einmal an andere in der Gemeinde. Anton Dasch war immer schon ein großer Förderer der örtlichen Vereinen und Gruppierungen. Dieser persönlichen Tradition blieb Anton Dasch auch bei seinem runden Geburtstag treu: Er gab seine Geschenke weiter, rundete das Ganze mit einer persönlichen Summe auf und spendete diese an soziale Einrichtungen in Ismaning: Die Nachbarschaftshilfe, der Ismaninger Tisch, der „soziale Topf“ der Gemeinde für dringliche Hilfe Bedürftiger in Notfällen und die Bürgerstiftung Ismaning bekamen jeweils einen schönen Betrag gespendet!

Stellvertretend für die Beschenkten dankten Erster Bürgermeister Dr. Alexander Greulich und Altbürgermeister Michael Sedlmair dem Spender aufs Herzlichste. Anton Dasch hat damit einmal mehr die besondere Verwurzelung mit seiner Heimatgemeinde Ismaning unter Beweis gestellt. Vielen Dank und ein Vergelt’s Gott an unseren Dasch Toni, verbunden mit den besten Wünschen für noch viele gesunde und schöne Jahre in unserer Ismaninger Gemeinschaft!

Spar- und Heimatverein Grüne Heide spendet an die Bürgerstiftung Ismaning

Der Spar- und Heimatverein Grüne Heide hat sich entschlossen, die Einnahmen aus der „Stadlweihnacht“, die im Rahmen des „lebendigen Adventskalenders“ durchgeführt wurde, an die Bürgerstiftung Ismaning zu übergeben.
Die Veranstaltung wird zusammen mit der Roaga-Jugend und dem Jugendblasorchester Ismaning alljährlich in der Stockschützenhalle des SC Grüne Heide durchgeführt.

Die Spende in Höhe von € 400,00 wird als Zustiftung dem Vermögen der Bürgerstiftung Ismaning zugeführt. Altbürgermeister Michael Sedlmair bedankt sich ausdrücklich beim Spar- und Heimatverein Grüne Heide und den mitwirkenden Vereinen für diese Unterstützung.

 

 

 

Bürgerstiftung dankt Familie Klarwein

Regelmäßig wird mit unterschiedlichsten Spenden und Beiträgen an die Bürgerstiftung Ismaning gedacht und damit der weitere Ausbau unterstützt und gefördert. Mit diesen schönen Leistungen kommt die Verbundenheit der Spenderinnen und Spender zur Stiftung, aber auch zur Gemeinde Ismaning und zu unserem lebendigen Ort tatkräftig zum Ausdruck. Ein großes Dankeschön gilt der Ismaninger Familie Klarwein. Im März dieses Jahres ist Frau Hannelore Klarwein verstorben. Es war der Wille der Verstorbenen, dass anlässlich ihrer Trauerfeier auf Blumenschmuck verzichtet wird und anstelle dessen ggf. eine Spende der Bürgerstiftung Ismaning zufließen soll. Auf diese Weise ist ein stattlicher Betrag von 1.395,00 Euro zugunsten der Bürgerstiftung zusammen gekommen. Hierfür bedanken wir uns heute aufrichtig! In der immer länger werdenden Liste der Spenderinnen und Spender tauchen somit auch die Namen von Personen auf, die nicht mehr unter uns sind, deren Andenken aber auf diese besondere Weise langfristig in Ehren gehalten wird.

Warmer Regen“ für die Bürgerstiftung

Michael Sedlmair, Altbürgermeister und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, freut sich über den „warmen Regen“ für die Stiftung. Die Bergfreunde Ismaning haben einen Teil der Erlöse aus der Teilnahme am Christkindlmarkt 2016 an die Bürgerstiftung Ismaning gespendet. Vielen, vielen Dank dafür!

Altbürgermeister Michael Sedlmair bedankte sich persönlich bei den Herren der Vorstandschaft für die Unterstützung in Höhe von € 500,00.

Günter Glasner spendet zugunsten der Bürgerstiftung

Günter Glasner hat der Bürgerstiftung Ismaning € 100,00 zukommen lassen. Als Aktiver in vielen Vereinen weiß er um die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements. Mit seinem Obolus will Glasner beitragen, die begonnene Arbeit von Michael Sedlmair in der Bürgerstiftung zu unterstützen, denn die Mittel der Stiftung sollen langfristig auch einen Beitrag für das Gemeindeleben in Ismaning erbringen.

Eheleute Herbst spenden zugunsten der Stiftung

Die Eheleute Ingrid und Dr. Armin Herbst haben die von Altbürgermeister Michael Sedlmair ins Leben gerufene Bürgerstiftung mit € 100,00 bedacht. Als sich der Altbürgermeister hierfür bedankte, meinten beide, dass wegen dieser kleinen Spende doch kein Aufhebens gemacht werden müsse. Andererseits: „Wenn ganz viele Ismaningerinnen und Ismaninger Vergleichbares spenden, kommt bald ein schöner Grundstock für die Stiftung zusammen!“

Eheleute Bayer denken an die Bürgerstiftung

Die Eheleute Theresia und Anton Bayer haben der Stiftung eine Spende über € 100,00 übergeben. Sie meinten, dies ist ein kleines Dankeschön an Ismaning für die vielen als selbstverständlich empfundenen und schon zur Gewohnheit gewordenen Angebote in unserer Gemeinde.

Von Poll Immobilien spenden zugunsten der Bürgerstiftung

Die Schwarze & Cie. Immobilien GmbH, in freier Handelsvertretung für die von Poll Immobilien GmbH,  hat der Bürgerstiftung Ismaning bereits im Dezember 2016 eine Zustiftung in Höhe von € 250,00 zukommen lassen.

Altbürgermeister Michael Sedlmair hat sich dieser Tage persönlich bei Geschäftsführer Hans Ingo Schwarze für die Spende bedankt.

„Als Ismaninger Unternehmen finde ich es sehr gut und unterstützenswert, dass mit der Bürgerstiftung Ismaning langfristig Mittel angespart werden, die später dann gemäß dem Stiftungszweck wieder Ismaningern zu gute kommen werden.“, so Herr Schwarze.

Altbürgermeister Sedlmair freut sich über die Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Bürgerstiftung.

Ernas Strickstüberl spendet zugunsten der Bürgerstiftung

Altbürgermeister Michael Sedlmair konnte in diesen Tagen eine besondere Spende für die Bürgerstiftung entgegennehmen – die angesammelten Beträge eines Kreises von sehr aktiven Strickerinnen.

Ernas Strickstüberl
Auf Initiative von Erna Essigkrug
bildete sich unser Strickstüberl wie im Flug.
Sie stellte zur Verfügung den Handarbeitsraum.
Wir nadelten fleißig, man glaubte es kaum.
Mit einer Handvoll Mädels hat es angefangen,
seitdem sind etliche Jahre vergangen.

Letztes Jahr wurde unsere Gründerin aus dem Leben gerissen.
Das hat uns beinah umgeschmissen.
Wir waren in einer echten Krise,
weitermachen hieß die Devise!
Witwer Rudi hat uns nicht vertrieben,
wir sind aber nicht dort geblieben.
Und wir – wie immer – sehr diskret –
nehmen Rücksicht, soweit es geht.

So führen wir Ernas Strickstüberl fort,
zu ihrem Gedächtnis und an neuem Ort.
Treffen uns ab jetzt für unsere Strickstunden
im Hillebrandhof, wo wir eine neue Heimat gefunden.
Offen für Neuzugänge jederzeit,
bedanken wir uns für die Gastlichkeit!

Altbürgermeister Sedlmair bedankte sich herzlich bei den Strickerinnen. Er erklärte Sinn und Zweck der Stiftung, die derzeit Grundstockvermögen anspart, um langfristig – auch mit Hilfe dieser schönen Spende – dazu dienen wird, anderen wieder Gutes zukommen zu lassen.

Hotelbetriebe Schmidramsl denken an die Bürgerstiftung

Frau Traudl Schmidramsl, seit heuer Trägerin der höchsten Bayerischen Auszeichnung, des Bayerischen Verdienstordens, hat mit ihrer Familie und ihrem Betrieb immer soziale Aspekte in die Arbeit einfließen lassen. Dazu gehört zum einen ihr berufsständisches Engagement in verschiedenen Verbänden, dazu gehört aber vor allem die große Leistung im Ausbildungsbereich. Hotel und Gastronomie sind ein wichtiger Dienstleistungsbereich und bieten verschiedene Ausbildungsangebote zum Start ins Leben. Viele junge Menschen haben davon profitiert.

Und zu diesem öffentlichen Engagement gehören für die Familie Schmidramsl auch die Verbindung zum Ort und zur Gemeinde, die jetzt in Form einer schönen Spende für die Bürgerstiftung einmal mehr zum Ausdruck gekommen ist.

Frau Traudl Schmidramsl überreichte eine Spende über € 1.000,00 und betonte die große Verbundenheit ihres über 100-jährigen Traditionsbetriebes mit Ismaning. Die Spende für die Bürgerstiftung ist ein Beitrag, dass auch in der Zukunft all das, was im Stiftungszweck genannt ist, tatkräftig gefördert werden kann.

Michael Sedlmair, Altbürgermeister und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, freute sich sehr über diese Spende und bedankte sich aufrichtig. Das Geld wird als Zustiftung dem Vermögen zugeführt. So wächst das Kapital stetig und beläuft sich derzeit auf € 62.075,73.

Jubiläumsgeschenk der Eheleute Wanninger zugunsten der Stiftung

Mit einer nett aufgemachten Einladungskarte „60 Jahre Eheglück“ haben die Eheleute Emma und Alois Wanninger zur Feier ihrer Diamantenen Hochzeit eingeladen. Nach der Hl. Messe wurde im Gasthof zur Mühle gefeiert und die Gäste wurden gebeten, bei Geschenken auf Persönliches zu verzichten und statt dessen evtl. ein Geldgeschenk für einen wohltätigen Zweck zu geben.
Das Jubelpaar hat jetzt die von Altbürgermeister Michael Sedlmair ins Leben gerufene Bürgerstiftung bedacht und in diesen Tagen eine großzügige Spende über € 1.000,00 übergeben. Dabei wurde auch an die Goldene Hochzeit gedacht, als damals vor 10 Jahren der gratulierende Bürgermeister Sedlmair meinte, bei so viel jugendlicher Frische wird auf alle Fälle die Diamantene Hochzeit gefeiert! Jetzt war es so weit, ein schönes Ereignis.

Ein herzliches Dankeschön und Vergelts Gott den Eheleuten Wanninger für diese schöne Zustiftung!

Trachtenverein Stamm übergibt € 150,00

Auch der Trachtenverein Stamm hat eine Spende übergeben, denn anlässlich des Todesfalls eines Vereinsmitgliedes hat der Trachtenverein den für den Trauerkranz vorgesehenen Betrag an die Bürgerstiftung gespendet. Damals war ein solcher Wunsch geäußert worden und der Verein hat die Bürgerstiftung bedacht. Auch diese Spende kommt zum Stiftungsvermögen, bleibt in Ismaning und liefert damit einen kleinen Beitrag zum Aufbau der Stiftung.

Vergelt’s Gott dafür!

Kolpingsfamilie Ismaning spendet erneut

Im November 2015 hat Irmgard Ismair, 1. Vorsitzende der Kolpingsfamilie Ismaning, anlässlich einer Spendenübergabe angekündigt, dass diese Unterstützung künftig vielleicht öfter – abhängig von Sammelergebnis und Erlös aus der Altkleidercontainersammlung – geleistet werden kann.

Dieser Ankündigung konnte die Kolpingsfamilie nunmehr nachkommen; Frau Ismair überreichte erneut einen Spendenscheck über € 1.200,00.

Damit schließt sich ein kleiner Kreislauf, denn Altkleider werden von der Bürgerschaft abgegeben und von der Kolpingsfamilie eingesammelt, andere Textilien werden zu den Containern gebracht und Kolping kann einen kleinen Obolus erhalten. Ein Teil dieses Erlöses wird jetzt zukunftsfähig wieder in die Bürgerstiftung gegeben. Und über die Bürgerstiftung kann später einmal gemäß den Festlegungen in der Satzung (§ 2 Stiftungszweck) Gutes für Ismaningerinnen und Ismaninger geleistet werden –eine gute und vorbildliche Anlage!

Vielen, vielen Dank dafür!

Autohaus Körmer und Toyota Deutschland spendet zugunsten der Bürgerstiftung

Das Autohaus Körmer und Toyota Motor European haben der Bürgerstiftung Ismaning bereits im vergangenen Jahr eine Zustiftung zukommen lassen.

Altbürgermeister Michael Sedlmair und Bürgermeister Dr. Alexander Greulich freuen sich sehr über die Spende in Höhe von € 1.500,00 und haben sich dieser Tage persönlich bei Harald Körmer bedankt.

Herr Körmer hat im Sommer 2015 eine Sonderaktion des Autohauses Körmer GmbH für die Bewerbung der Bürgerstiftung Ismaning genutzt und diese auch in der Toyota-Zeitung beworben.

Das Autohaus Körmer GmbH hat eine Zustiftung in Höhe von € 500,00, Toyota Motor European in Höhe von € 1.000,00 an die Bürgerstiftung überwiesen. Mit dieser Aktion sind also € 1.500,00 an die Bürgerstiftung geflossen.

Altbürgermeister Sedlmair und Bürgermeister Dr. Greulich begrüßen die Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Bürgerstiftung, sowohl durch die Sonderaktion als auch durch die großzügige Spende.

Trachtenverein „Stamm“ Ismaning überreicht Spende an die Bürgerstiftung Ismaning

Der Trachtenverein „Stamm“ hat sich entschlossen, einen Teil der Erlöse aus der Teilnahme am Christkindlmarkt 2015 an die Bürgerstiftung Ismaning zu übergeben. Bereits in der Vergangenheit hat der Verein Teile aus dem Erlös für soziale Belange an Ismaninger Gruppierungen gespendet. Die Zustiftung in Höhe von € 250,00 kommt dieses Mal der Bürgerstiftung Ismaning zugute.

Die Spende wird als Zustiftung dem Vermögen der Bürgerstiftung Ismaning zugeführt. Altbürgermeister Michael Sedlmair hat sich persönlich beim Trachtenverein „Stamm“ für diese Unterstützung bedankt.

Eheleute Christthaller spenden zugunsten der Bürgerstiftung Ismaning

Die Eheleute Erna und Hans Christthaller haben in diesen Tagen einen Scheck mit € 1.250,00 an Altbürgermeister Michael Sedlmair übergeben. Hans Christthaller bat anlässlich seines runden Geburtstags im Dezember 2015 um ein Geschenk zugunsten der Bürgerstiftung: „Für’s Gschenk brauchts Ihr net lang studiern, es waar mir recht, a Geld zum kriagn. I möchte des net für mi verwendn, sondern werd des an die Bürgerstiftung Ismaning spendn.“

Die Spende wird als Zustiftung dem Vermögen der Bürgerstiftung Ismaning zugeführt. Altbürgermeister Michael Sedlmair dankte Hans Christthaller herzlich für diese Unterstützung.

Kolpingsfamilie Ismaning spendet erneut zugunsten der Bürgerstiftung

Die Kolpingsfamilie Ismaning hat in diesen Tagen € 1.000,00 zugunsten der Bürgerstiftung Ismaning aus dem Erlös der Altkleidercontainersammlung gespendet. Irmgard Ismair, 1. Vorsitzende der Kolpingsfamilie Ismaning, kündigte an, dass diese Unterstützung künftig regelmäßig – abhängig von Sammelergebnis und Erlös – geleistet werden soll.

Die Spende wird als Zustiftung dem Vermögen der Bürgerstiftung Ismaning zugeführt. Altbürgermeister Michael Sedlmair bedankte sich ausdrücklich bei der Kolpingsfamilie für diese Unterstützung.

Grundschule am Kirchplatz spendet zugunsten der Bürgerstiftung

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Kirchplatz haben einen Teil des Erlöses aus dem Sommerfest 2014 für die Bürgerstiftung Ismaning gespendet.

Altbürgermeister Michael Sedlmair freut sich sehr über die Spende in Höhe von € 275,00 und hat sich persönlich bei den Schülerinnen und Schülern bedankt. Herr Sedlmair war in der Schule und hat, zusammen mit Frau Rektorin Höfner, den Kindern Sinn und Zweck der Bürgerstiftung erklärt. Das Vermögen soll weiterhin anwachsen, damit sodann eine eigenständige rechtsfähige Stiftung gegründet werden kann mit dem Ziel, gesellschaftliche Vorhaben, die im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürger liegen, zu fördern.

Kunst tut Gutes!

Benefiz-Versteigerung von Gemälden und Grafiken aus drei Jahrzehnten „Galerie im Schlosspavillon“ – Aktion zugunsten der Bürgerstiftung Ismaning

In den vergangenen 30 Jahren hat die „Galerie im Schlosspavillon“ nahezu 200 Ausstellungen gezeigt. Viele Künstler haben eines ihrer Werke der Gemeinde Ismaning als Dank für die Ausstellungsmöglichkeit überlassen. Diese Gemälde, Grafiken und Objekte wurden im Rahmen des Kulturwochenendes im Schlosspark am 19. Juli 2015 für einen guten Zweck versteigert: für die von Altbürgermeister Michael Sedlmair 2014 initiierte Bürgerstiftung.

Kunst tut Gutes! Die Werke stammen von Künstlern, die der Gemeinde Ismaning diese als Dank für die Ausstellungsmöglichkeit im Schlosspavillon überlassen haben. Von 38 aufgerufenen Werken wurden 18 mit einem Gesamterlös von über € 4.000 versteigert. Der Betrag wurde von der Gemeinde Ismaning auf das Konto der Bürgerstiftung Ismaning überwiesen.

Dem Ziel der Stiftung, kommen wir mit der Versteigerung schon wieder ein Stückchen näher.

Altbürgermeister Michael Sedlmair ist Vorsitzender des Stiftungsvorstands, stellvertretender Vorsitzender ist Bürgermeister Dr. Alexander Greulich und weiteres Mitglied der Treuhandstiftung ist Christa Scharl.

Michael Sedlmair hat ausdrücklich festgehalten, sich weiter für ein Wachstum des Stiftungsvermögens durch Zustiftungen einsetzen zu wollen.

Zustiftungen sind ausdrücklich erwünscht

Bankverbindung für Zustiftungen:
VR Bank Ismaning Neufahrn Hallbergmoos eG
Kontoinhaber: Gemeinde Ismaning
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Ismaning; Zustiftung
IBAN DE93 7009 3400 0000 010790
BIC GENODEF1ISV

Stiftungszweck

Der Stiftungszweck ist in § 2 der Stiftungssatzung geregelt. In Abs. 1 heißt es:

  1. Mit der künftigen rechtsfähigen Bürgerstiftung Ismaning sollen gesellschaftliche Vorhaben, die im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürger liegen, gefördert werden. Stiftungszweck sind sodann ausschließlich und unmittelbar die Förderung von Bildung und Erziehung, des Sports, insbesondere des Breiten- und Nachwuchssports, von Jugend-, Senioren- und Behindertenhilfe, von mildtätigen Zwecken im Sinne des § 53 AO, des Brauchtums und der Heimatpflege, von Kunst und Kultur, des Natur- und Umweltschutzes, sowie der Völkerverständigung und Integration.
  2. Zweck der Treuhandstiftung ist die Beschaffung von Mitteln gemäß § 58 Nr. 1 AO für die Verwirklichung der steuerbegünstigten Zwecke einer anderen Körperschaft oder für die Verwirklichung steuerbegünstigter Zwecke durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.